Wir sind Susanne und Gerhard. Aus einem gemeinsamen Tanz in einer Welle entwickelte sich der Wunsch etwas gemeinsam zu unternehmen um diese Freude, die Lebendigkeit weiter zu geben.

Mein ganzes Leben schon beschäftige ich mich mit
Momenten und einzigartigen Augenblicken.
Viele Jahre verbrachte ich  als Fotografin diese Momente zu suchen
und festzuhalten.Das was ich sah, fühlte und mitteilen wollte, über die Bildsprache zu vermitteln.
Es ist es mir nur bedingt gelungen. Eine innere Zufriedenheit fand ich nicht . Ein Gefühl das etwas Wesentliches fehlte beschlich mich mehr und mehr. Ich wurde Suchende. Was ich als Mutter von meinen drei Kindern geschenkt bekam, fand ich allein in mir nur selten.
Das Leben schickte mir stets Weggefährten und Lehrer .Mir wurde bewusst dass ein erfülltes Leben nur im Miteinander möglich ist .
Als Gärtnerin und Kräuterfrau entdeckte ich den wirklichen Gärtner
und fand meine Kraftorte.
Als Eckistin  lernte ich eine zarte Führung anzunehmen
und den Impulsen zu folgen.
Facial Harmony öffnete mir neue Bewusstseinsebenen und schenkte mir mein Urvertauen wieder.
Die Welt wurde immer bunter.
Ich suchte nicht mehr  sondern begann das Leben zu fühlen und zu geniessen.

Dann unerwartet beschenkte mich das Leben  erneut.

Der „Tango Argentino “ fand mich und eroberte mich im Flug.
Jeden Moment, jeden Augenblick zu erforschen, anzunehmen und zu staunen. Das Leben, den Tanz im  Hier und Jetzt .
Vor allem in den Stillen und Pausen im vermeintlichen Nichts.
Nun möchte ich das, was ich erfahre und geschenkt bekomme von Herzen gerne teilen. Was mich berüht ist, wenn sich  in den Augen meiner Mitmenschen die Freude , diesen Glanz wiederspiegelt.
Es ist ein Gefühl „von nach Hause kommen“  

Meine Vision der Welt in der wir leben ist ….. Lasst uns Tanzen, Erfahrungen sammeln, und jeder unsere Einzigartigkeit leben.
Mein jetziges Leben ist erfüllt von diesem besonderen Tanz, hier kann ich das ausdrücken wofür mir schon immer die Worte fehlten.

Alles TANGO

Susanne
– Tanz und Bewegungspädagogin
– Ausgebildete Facial Harmony Anwenderin
– In Ausbildung zum Tango vom Rio de la Plata
– Diverse Seminare rund um das Thema Persönlichkeitsentwicklung und Kontaktimprovisation („freier Tanz“/“5Rhythmen“
– Kräuterkunde

 

Ein tanzender Ingenieur

In mir gibt es eine Mischung aus dem Ingenieur den ich seinerzeit studierte und einem jungen
Hund. Während der eine gerne plant, Vorhersehbares liebt ist der andere gerne verrückt und verspielt.
Die Ausbildung zum Tanz- und
Bewegungspädagogen hat mir gezeigt, welches von beiden meinem Herzenswunsch entspricht.

Warum ich tanze

Musik bewirkt bei mir sehr viel. Sie macht mich euphorisch, beschwingt, aber auch traurig, melancholisch. Und manchmal bringt sie mich auch zum Weinen.
Die Bewegung zu Musik ist mein Leben, ich tanze für mein Leben gerne.
Es begann mit Standard/Latein Paartanz, vorsichtigen Bewegungen als junger Erwachsener in der Disko. Schließlich kam vor ein paar Jahren dann Linedance dazu und der freie Tanz, der mir bis heute sehr viel gegeben  hat. Ihn nehme ich auch mit wenn ich auf Ü30 Parties unterwegs bin.
So tanze ich was ich fühle, und das sieht manchmal etwas verrückt aus.

Tango Argentino ist der Paartanz für mich der sich von allen Tänzen abhebt die ich bisher kennen lernen durfte. Weil er eine ungewöhnliche Gefühlstiefe und eine Sinnlichkeit für diejenigen bereit hält die sich dem Tanz hingeben. 

Was mich antreibt

Ich tanze ab und zu im Gymnastikraum eines Fitnesscenters eine „Welle“. Einmal teilte ich mir den Raum mit einer Gruppe Jugendlicher die eine Hipp-Hopp Choreographie übten. Nachdem sie mit dem Üben fertig waren unterhielt ich mich mit ihrer Leiterin, als eine junge Teilnehmerin kam und mir sagte wie gerne sie beim Tanzen die Augen schließen würde, wie sehr sie Musik berühre (ich hatte teilweise mit geschlossenen Augen getanzt). Sie gab mir also
damit zu verstehen das sie es sich schlicht nicht traut, beim Tanz genießerisch die Augen zu schließen.
Weil mich dieses Erlebnis ließ mich nicht mehr los ließ erkannte ich das es eine tiefe Sehnsucht in mir gibt, anderen dabei zu helfen, freier zu werden. So möchte ich das was ich durch einige Seminare, noch mehr Sachbücher, beim Tanzen über mich und andere lernen durfte jetzt gerne in meinen Seminaren weitergeben.

Was ich mitbringe

– Tanz- und Bewegungspädagoge
– In Ausbildung zum Tango vom Rio de la Plata
– Diverse Seminare zum Thema Arbeit mit dem inneren Kind, Tantra, Persönlichkeitsentwicklung und Kontaktimprovisation im Tanz
– Standard-Latein und freier Tanz (5 Rhythmen)