Schon in der Tanzeröffnung findet eine Kommunikation der Tanzpartner statt. Wenn Tango Argentino ein Gespräch zwischen zwei Menschen ist dann beginnt dieses Gespräch spätestens hier.

Wie bei einem Wortwechsel gibt es auch unterschiedliche „Kanäle“ der Kommunikation. Beim mündlichen Dialog spielt zum Beispiel die Betonung eine Rolle, die Pausensetzung, ob man zuhört oder spricht, wie aufmerksam man dies tut, ob man sich dem anderen zuwendet.

Bei der Tanzeröffnung haben wir folgende Möglichkeiten uns mitzuteilen.
Die zeitliche Abfolge ist dabei in etwa wie folgt:

  • Kontaktaufnahme über die Augen und Erwiderung durch die Dame

    Lässt sich der Herr hier die Zeit seiner Tanzpartnerin lange in die Augen zu sehen? Erwidert sie diesen Augenkontakt ruhig oder ist es ihr unangenehm?

  • Der Herr geht auf die Dame zu und präsentiert seine Führungshand

  • Die Dame legt vertrauensvoll ihre Hand in seine Führungshand. 

    Sie kann das auf unterschiedliche Weise tun.

  • Jetzt legt die Dame den Abstand fest in dem sie tanzen will, indem sie sich auf diesen Abstand zum Herrn stellt und ihre linke Hand auf die Schulter oder den Oberarm legt

  • Der Herr positioniert seine rechte Hand am Rücken der Damen.

  • Der Tanz kann beginnen

Bereits über die Art und Weise wie diese Schritte der Tanzeröffnung vollzogen werden unterhalten sich die Tanzenden

  • Über die Geschwindigkeit mit der die Tanzhaltung eingenommen wird. 
    Wenn ich mir als Herr dafür Zeit lasse signalisiere ich der Dame das ich sie auch im Tanz nicht hetzen werde.
  • Die Art der Kontaktaufnahme
    Ich kann meine Führungshand in die Hand der Dame patschen lassen, sie sanft hineinlegen oder sie seitlich oder von unten in ihre Hand gleiten lassen. Oder ich bringe meine Hand in ihrer Nähe in Position und überlasse es ihr, ihre Hand vertrauensvoll in meine zu legen.
  • Augenkontakt – oder eben nicht.

Die Endposition sagt dann auch einiges darüber aus was Herr und Dame von dem Tanz erwarten bzw. zu erwarten haben:

  • Der Abstand der Tanzenden
    Dieser wird durch die Frau festgelegt
  • Die Festigkeit des Rahmens (Führungshand, rechte Hand des Herrn)
  • Die Position der Körper zueinander
    Genau voreinander oder seitlich versetzt? Abgewandt oder zugewandt?
Ziemlich viel Info gleich am Anfang, oder?
Für diejenigen die ihre Augen und Sinne offen halten auf alle Fälle. 
Für die Herren unter uns ergibt sich schon hier die Möglichkeit uns der Dame zu zeigen. Nur wenn wir uns offen zeigen kann die Dame das Vertrauen aufbringen, das ebenso zu tun. Damit es ein inniger und schöner Tanz wird…